Fachkräfteportal

Zwei Online-Informationsplattformen sollen Fachkräften aus dem In- und Ausland den nördlichen und den südlichen Teil unseres IHK-Bezirks vorerst virtuell näherbringen: vor allem deren Vorzüge in den Bereichen Arbeiten und Leben. Interessenten erhalten einen Überblick über Freizeit- und Familienangebote, regionale Unternehmen und Karrieremöglichkeiten; eine Stellenbörse und begleitende Werbeaktivitäten ergänzen die Präsentation. Die Idee eines Fachkräfteportals entwickelten die Teilnehmer des hjm-Arbeitskreises „Fachkräfte finden und gewinnen“.
Im südlichen IHK-Bezirk ist der Gedanke eines Fachkräfteportals in die mittlerweile forcierten Regionalmarketing-Aktivitäten der Allianz für die Region eingebettet, die unsere IHK allein 2017 mit 25.000 Euro unterstützt hat. In der Folge ist das Portal "Region Braunschweig-Wolfsburg" an den Start gegangen.
Für den nördlichen Teil der Region erwies sich eine vergleichbare Lösung aufgrund der Heterogenität der Landkreise und der bislang nicht spürbaren Regionsidentität als schwierig. Ein gemeinsames Portal war auch nach vielen Gesprächen nicht konsensfähig. Allerdings ist es gelungen, ein Regionalmarketingprojekt für die Landkreise Stade, Lüneburg, Harburg und Lüchow-Dannenberg für die südliche Metropolregion Hamburg an den Start zu bringen, das für weitere Landkreise offen steht. Träger ist die Süderelbe AG. Im Rahmen eines ESF-geförderten Projektes baut die Süderelbe AG in enger Kooperation mit der Hamburger Wirtschaftsförderungsgesellschaft (HWF) ein fachkräftebezogenes Marketing rund um das Hamburger Fachkräfteportal Yojo auf. Die vier Landkreise und ihre Unternehmen sollen über das Portal und über begleitende Marketingaktivitäten gegenüber Fachkräften, die sich für den Hamburger Raum interessieren, möglichst attraktiv dargestellt werden, eine Lernkurve für nachfolgende Aktivitäten erzeugt werden. Für die Unterstützung der Fachkräftemarketinginitiative stellt die IHK Kofinanzierungsmitteln von 37.500 Euro p.a. für zwei Jahre zur Verfügung.